Dieser Shop verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. Ich stimme zu
Mo - Sa 11:30 bis 19:30 Torstraße 155, 10115 Berlin
Stuhl, Masters - Kartell - Bild 1
Stuhl, Masters - Kartell - Bild 2
Stuhl, Masters - Kartell - Bild 3
Stuhl, Masters - Kartell - Bild 4
Stuhl, Masters - Kartell - Bild 5
Stuhl, Masters - Bild 1 Stuhl, Masters - Bild 2 Stuhl, Masters - Bild 3 Stuhl, Masters - Bild 4 Stuhl, Masters - Bild 5
Artikel-Nr.:  KA-5866
Hersteller: Kartell - weitere Produkte von Kartell
Farbe
inkl. MwSt. und zzgl. Versand

Dieser Gast ist derzeit leider nicht in seinem Hotelzimmer. Auf Wunsch kann dieser Artikel für Sie bestellt werden, es sei denn, es handelt sich um einen Auslaufartikel. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an service@hotelultra.de oder telefonisch von Mo - Sa von 11:30 bis 19:30 Uhr an +49 (0)30 27 58 11 00, um weitere Informationen zu erhalten.
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Zusatzkosten:
Versandkostenaufschlag für diese Position: 29,24 €
Sperrgut
Der Stuhl "Masters" wurde vom Designer Philippe Starck und Eugeni Quitllet neu gestaltet und interpretiert. Dabei vereinen sich die „Serie 7" von Arne Jacobsen, der „Tulip Armchair" von Eero Saarinen sowie der „Eiffel Chair" von Charles Eames zu einem Stuhl - dem "Masters". Vier schmale Stangen tragen die großzügige und bequeme Sitz-Fläche von Masters. Dank der besonderen Verarbeitung des Stuhls fühlt er sich sinnlich samtig an. Die Besonderheit des Arm-Stuhls ist seine Rückenlehne, deren Merkmal die Lücken und Berührungspunkte sind, die durch die drei unterschiedlichen, sich überkreuzenden Lehnen-Stangen entstehen. Leicht, praktisch, stapelbar und gegen Witterung beständig. Der Stuhl Masters wurde mit dem bedeutenden „Good Design Award 2010" vom Chicago Athenaeum - Museum of Architecture and Design ausgezeichnet. Zudem ist er Gewinner des RedDot Design Award 2013. Der Gründervater von Kartell, Giulio Castelli, konnte wahrscheinlich nicht erahnen, dass seine Idee im Laufe der Jahrzehnte unzählige Male für Design-Preise wie den "Compasso d'Oro" ausgezeichnet wird. 1949 in Mailand gegründet ist Kartell aus der Möbel-Szene nicht mehr weg zu denken. Kartell arbeitet im Bereich der Kunststoffe mit vielen renommierten Designern und gilt als das traditionelle, italienische Design-Unternehmen schlecht hin. Mit dem Gast Kartell, zieht auch ein Hauch italienisches Flair in das Hotel ULTRA ein.
Marke
Kartell
Designed in
Italien
Designer
Philippe Starck, Eugeni Quitllet
Material
Durchgefärbtes modifiziertes Polypropylen (PC)
Farbe
Weiß
Sitzhöhe
46 cm
Höhe x Breite x Tiefe
84 cm x 57 cm x 47 cm
Gewicht
4 kg
Pflege
Mit einem feuchten, weichen Tuch mit Seife oder handelsüblichen Reinigungsmitteln reinigen. Scheuermittel, Aceton o.ä wie Stahlwolle auf keinen Fall verwenden.
Erscheinungsjahr
2010
Awards
Good Design Award 2010, reddot design Award 2013
Durchschnittliche Kundenbewertung: 
Anzahl der : 0
Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Artikel und teilen Sie Ihre Beurteilung anderen Besuchern mit!
Kartell Markenheader

Ciao Bella Italia

Italien ist in seiner schönsten Form nun auch in der Torstraße 155 zu Gast und bringt Farbe in das Raumkonzept. Seit nun mehr 60 Jahren vereint das italienische Label Design, Funktionalität und Qualität in zahlreich ausgezeichnetem Interieur. Phillipe Starck, Patricia Urquiola oder Tokujin Yoshioka sind nur drei der erstklassigen Designer, die in Kollaboration mit Kartell zeitlose und individuelle Designklassiker entwarfen. Von Möbeln über Lampen bis hin zu Schuhen reicht die Produktvielfalt, die in ihrer Ästhetik Italiens „la dolce vita“ widerspiegelt.Der Gründervater von Kartell, Giulio Castelli, konnte wahrscheinlich nicht erahnen, dass seine Idee im Laufe der Jahrzehnte unzählige Male für Design-Preise wie den "Compasso d'Oro" ausgezeichnet wird. 1949 in Mailand gegründet ist Kartell aus der Möbel-Szene nicht mehr weg zu denken. Kartell arbeitet im Bereich der Kunststoffe mit vielen renommierten Designern und gilt als das traditionelle, italienische Design-Unternehmen schlecht hin. Mit dem Gast Kartell, zieht auch ein Hauch italienisches Flair in das Hotel ULTRA ein.

Bellissimo!