Kostenloser Versand ab 50€ in DE | 10% Neukundenrabatt mit dem Code: CHECK-IN

Ständer Ergänzung zur Lucite Pill mittel und klein

Artikel-Nr.:  JA-27314
Ständer, Ergänzung zur Lucite Pill mittel und klein - Bild 1 - Zum Vergrößern hier klicken!
19,00
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Gesamtpreis: {{ totalPrice }}
Stück
Dieser Gast ist derzeit leider nicht in seinem Hotelzimmer. Auf Wunsch kann dieser Artikel für Sie bestellt werden, es sei denn, es handelt sich um einen Auslaufartikel. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an service@hotelultra.de oder telefonisch von Mo - Sa von 11:30 bis 19:30 Uhr an +49 (0)30 27 58 11 00, um weitere Informationen zu erhalten.
Auf den Merkzettel Ist auf dem Merkzettel
Verfügbarkeit:
Lieferzeit: 3-5 Tage
  • Beschreibung
Ständer aus durchsichtigem Acryl als Ergänzung zur Lucite Pill. Dieser Ständer ist für die mittlere (300 mg) und kleine (150 mg) Pille geeignet.
Marke Jonathan Adler
Designed in USA
Designer Jonathan Adler
Material Acryl
Farbe Klar
Länge x Höhe x Breite 27 x 3 x 6 cm
Hinweise Ständer für Lucite Pill mittel und klein
Durchschnittliche Kundenbewertung: 
Anzahl der Kundenbewertungen: 0
Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Artikel und teilen Sie Ihre Beurteilung anderen Besuchern mit!
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch diese Artikel gekauft:
Erfahre mehr über die Marke!
Jonathan Adler Markenheader

American Glamour

Jonathan's Mission: Modernen American Glamour in das Leben zurück zubringen! Und Wie? Durch die Schaffung einer Grundlage mit zeitlosen und chicen Möbel und Accessores. Alles begann mit er Töpferei: Als Jonathan 12 Jahre alt war, gab er dem Rad eine Drehbeschleunigung. Jonathan war bessesen von Lehm, sobald er es berührte musste er mit diesem Material arbeiten.Im College an der Brown University studierte er angeblich Semiotik und Kunstgeschichte ... aber er verbrachte die meiste Zeit in der nahe gelegenen Rhode Island School of Design, und stellte Töpfe her. Seine RISD Keramik-Chanel Teekannen spiegelten seine Interessen in der Popkultur, frühen Hip-Hop-Bling, zeitgenössische Kunst und Mode wieder. Leider ermutigte ihn sein Professor so: "Du hast kein Talent, nach New York zu ziehen und Anwalt zu werden."